K.A. Milne – Glückstreffer

Dieses Buch ist ein echter Glücksfall

Inhalt:

»Manche Menschen haben Glück in der Liebe. Du ganz bestimmt nicht.« – In Bitterschokolade getunkt, sind die Unglückskekse der Verkaufshit in Sophies Chocolaterie. Doch auch der Erfolg lässt das Herz der jungen Frau nicht höher schlagen, seit sie kurz vor der Hochzeit von Garrett verlassen wurde. Als Garrett eines Tages ihren Laden betritt und sie um Verzeihung bitten möchte, schlägt sie ihm einen Handel vor: Per Anzeige soll er nach dem wahren Glück suchen. Und erst wenn 100 gute Gründe, glücklich zu sein, vor ihr liegen, will sie ihn wiedersehen.

Meine Bewertung (in diesem Fall eher meine Gedanken):



Gesucht: Glück
Nur dauerhaftes Glück erwünscht. Nichts Flüchtiges. Bitte um Zuschriften…

Mehrere liebe Forums-Freundinnen hatten von diesem Buch geschwärmt. Vermutlich hat es das Glück zu mir gebracht. Denn kurz nachdem ich es als Suchi in meine Liste aufgenommen hatte, lag es in einem sehr guten Zustand in einem Gebrauchtwarenladen. Ich konnte „damals“ mein Glück nicht fassen und habe es direkt mitgenommen und gelesen.

Um es kurz zu machen: Das Buch ist überraschend, schön, traurig und regt auch zum Nachdenken an. Kaum einer wird sich danach nicht die Frage stellen: „Was ist denn nun eigentlich Glück?“ Auch ich habe angefangen, mir Gedanken zu machen. Leider wurden diese jäh unterbrochen durch die plötzlichen und unerwarteten Abschiede von zwei meiner Degus, schlechte Nachrichten… Für mich persönlich ist der Oktober dieses Jahres ein Unglücksmonat, den ich gerne übersprungen hätte. Aber vielleicht ist der November ja wieder gnädiger und beschert mir auch wieder ein paar Glücksmomente.

Ich kann nur empfehlen, das Buch zu lesen – es ist einfach lesenswert.

Liebe Grüße
Debbie