Finny Ludwig – Rache oder Liebe (Heartwell Tales 2)


Was für eine Freude: Heartwell Tales 2 ist da!


Wisst ihr noch, wie ich von Heartwell Tales „Deal oder Liebe“ geschwärmt habe? Ja? Dann könnt ihr euch sicher denken, dass ich am liebsten im Kreis gehüpft wäre, als mich die liebe Finny Ludwig angeschrieben hat, ob ich auch den zweiten Teil der Heartwell Tales auf Deborahs Bücherhimmel vorstellen und zum Bloggerteam gehören möchte. Ja, ich will – und wie!


Darum geht es in Heartwell Tales 2:


John Foster ist mittlerweile CEO bei Sanders in Heartwell und arbeitet eng mit Nathan und Ryan zusammen. Als ihnen Ungereimtheiten im Firmennetzwerk auffallen, beschließen sie, diese mithilfe von Joy Miller zu untersuchen. Joy ist eine sehr gute Freundin von Nate, Ryan und nun auch Lilly und noch dazu die Computerfachfrau von Brooks. Der Plan ist, dass sie sich als die neue Freundin von John ausgibt und sich vor Ort in Heartwell umsieht.


Von diesem Plan ist John so überhaupt nicht begeistert. Er hat diese Joy schon einmal gesehen, eine graue Computermaus. Joy bekommt diese Äußerungen durch Zufall mit und schmiedet gemeinsam mit Lilly einen fiesen, kleinen Racheplan. John möchte nichts mit grauen Mäusen zu tun haben? Gut, dann bekommt er eben einen bunten Computernerd. Joy ist mächtig sauer auf John und verwandelt sich extra für ihn vom schönen Schwan in eine bunte Vogelscheuche ohne jegliches modisches Verständnis.


Nun leidet John so richtig, denn diese Frau kann er doch nicht als seine Freundin ausgeben. Doch eines muss er Joy lassen, schon bald entdeckt sie einige seltsame Dinge im System von Sanders und es sieht so aus, als wäre das Ganze nicht harmlos und schon gar nicht ungefährlich…

Klappentext Finny Ludwig Heartwell Tales 2 + Lesezeichen und Blogmaus auf Gänseblümchenwiese


Meine Bewertung:


Ich hatte ja erst gehofft, dass im Band 2 Ryan und Sam das Thema sind. Aber auch Joy und John sind mehr als interessante Persönlichkeiten. Lillys und Joys Racheplan brachte mich ordentlich zum Lachen. Denn Joy übertreibt heftig und ich konnte sie mir lebhaft vorstellen in ihren knallbunten Klamotten. Eigentlich müsste John Lunte riechen, aber der Gute ist zunächst doch etwas oberflächlich, offensichtlich auch etwas blind und hat keine Ahnung, wie falsch er Joy einschätzt. Es ist herrlich, wie er sich blenden lässt von gruseligen Secondhand-Klamotten und einer hässlichen Brille. Er fühlt sich regelrecht in seiner männlichen Ehre gekränkt und bittet deshalb sogar Sams Schwester Sue um Hilfe, die eine kleine Boutique führt. Ob das gut geht?


Nachdem der erste Band schon sehr spannend war, stellte ich mir natürlich gleich die Frage, ob es dieses Mal wieder so sein würde. Und ich wurde nicht enttäuscht. Logisch, dass es zwischen John und Joy irgendwann knistert, obwohl sich beide dagegen wehren. John wurde mir ziemlich schnell richtig sympathisch, Joy mochte ich ohnehin von Anfang an. Sie ist einfach eine Powerfrau, eine tolle Persönlichkeit und eine super Freundin, so wie sie Nate, Ryan und Lilly zur Seite steht. Gefühlt gehört sie einfach auch zur Familie. Klasse fand ich persönlich auch, wie sich Lilly auf Joys Seite schlägt, obwohl John doch eigentlich ihr Cousin ist. Ach ja, aber Lilly ist einfach eine ganz liebe Person, die das Herz auf dem rechten Fleck hat.


Auch das Drumherum hat es wieder in sich. Heartwell Tales „Rache oder Liebe“ kann „Deal oder Liebe“ auf jeden Fall das Wasser reichen. Liebe, Freundschaft, unerwartete Wendungen und Hochspannung. Da freut man sich am Schluss tatsächlich, dass es doch noch ein Happy End gibt. Ich möchte euch aber auf keinen Fall mehr zum Inhalt verraten und euch damit die Spannung nehmen. Es ist tolle Liebesgeschichte mit viel Action. Quasi kinoreif!

Finny Ludwig Heartwell Tales 2 vor Blumentopf mit Blogmaus


Zum Thema Heartwell Tales Reihe:


Finny Ludwig hat mit „Rache oder Liebe“ wieder eine wunderschöne Geschichte (übrigens wieder in tollem Gewand!) geschaffen, in die ich für einige Stunden abgetaucht bin. Ja, ich habe sie direkt durchgelesen – anders ging das nicht. Und auch dieses Mal fiel es mir schwer, von Heartwell Abschied zu nehmen. Aber vermutlich ist es ja nicht für lange. 😉


Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich liebe es ja, wenn man in einer Reihe lieb gewonnene Protagonistinnen und Protagonisten wieder trifft. Wenn man ganz nebenher erfährt, wie es ihnen weiter ergangen ist. Es gibt einem immer ein bisschen das Gefühl von Heimkommen. Gut, ich war nicht lange weg aus Heartwell, aber das Wiedersehen war umso schöner. Die Menschen dort sind herzlich und zuverlässig. Okay, natürlich abgesehen von eventuell anwesenden Verbrechern, für die gilt das natürlich nicht.


Meine Hoffnung für Band 3 ist natürlich, dass nun endlich Sam und Ryan ihre Geschichte bekommen. Ich könnte mir übrigens auch locker einen Band 4 vorstellen, denn es gibt da ja noch zwei sympathische Nebencharaktere, von denen man bisher (leider) eher wenig erfahren hat. Vielleicht braucht der ziemlich wortkarge, aber zu 100 % loyale Steve ja doch auch noch ein bisschen Liebe in seinem Leben (wobei sich das eventuell nachteilig auf seine Stärken als Bodyguard auswirken könnte). Außerdem würde ich auch gerne mehr über die liebe Sue erfahren. Sie verschwindet immer so ein bisschen hinter ihrer megasexy Schwester Sam. Was ich ziemlich schade finde.


Falls ihr Heartwell Tales 1 und vielleicht auch schon 2 gelesen habt: Was meint ihr? Ich lasse mich überraschen und hoffe auf jeden Fall auf weitere Liebesgeschichten aus Heartwell, wo das Gute letztendlich siegt und die Liebe nicht zu kurz kommt. Ach ja …

Bloggerpäckchen von Finny Ludwig mit Blumenpostkarte, Bonbons, Buch, Stempel und natürlich der Blogmaus.


Mein Fazit:


Wenn ihr Heartwell „Deal oder Liebe“ gelesen und geliebt habt, müsst ihr einfach „Rache oder Liebe“ lesen. Ihr werdet es bestimmt auch mögen.


Falls ihr den ersten Teil noch nicht kennt, könnt ihr Teil 2 auch unabhängig lesen, aber ich würde trotzdem empfehlen, zuerst „Deal oder Liebe“ zu lesen. Einfach, weil euch sonst die Vorgeschichte fehlt und die Entwicklungen der Personen. Dazu muss ich auch sagen, ich lege eigentlich immer Wert darauf, bei solchen Reihen bei Teil 1 anzufangen. 😉


Auf eine Sache bin ich übrigens sehr neugierig: Ob ihr den im Buch genannten Film um ein rosa Unterseeboot mit Gary Grant und Tony Curtis noch kennt. Wisst ihr, wie der Film hieß? Dann schreibt es mir doch unter meinen Instagram-Beitrag zu der Rezension (Raffiniert, gell? So weiß ich, ob auch jemand diesen Beitrag liest und nicht nur meinen Insta-Post. ). Als ich im Buch darüber gelesen habe, hatte ich sofort wieder Lust, dieses alte Filmschätzchen mal wieder anzuschauen.


Bestellen könnt ihr das Buch natürlich in der Buchhandlung eures Vertrauens.


Ich wünsche euch viel Spaß in Heartwell!


Deborah


Werbung



Folgenden Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


Vielen lieben Dank an die liebe Finny Ludwig für das Rezensionsexemplar und das liebevoll gepackte Bloggerpaket! Weitere Infos zu und Buch findet ihr auf der Internetseite der Autorin.